Zur Startseite Frank Bienewald
Zur Startseite Frank Bienewald


Fotos



Panoramen Sächsische Schweiz

Für manche Szenerien ist das klassische 3 × 2 einfach zu klein…

Panoramen gemischt


 Dresden

 Sächsische Schweiz

 Kunterbunt



2020 August - Schweiz und Italien

Mein Ausflug in die Schweizer Alpen fing vielversprechend an, aber nach einer Woche haben mich Kälte und Regen in die Lombardei vertrieben. Dort kann ich wenigstens mal ne Weile in einem Restaurant hocken, ohne gleich über einen Kredit nachdenken zu müssen.

2021 Januar - Winter im Erzgebirge

Mit Reisen sieht's im Moment nicht so gut aus, glücklicherweise hab ich wenigstens die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge vor der Haustür. Die kleinen Kiefern dort machen den Lockdown auch tapfer mit.



2020 Februar - Spanien, Teneriffa

Karneval in Santa Cruz de Tenerife, opulent, farbenfroh, spaßig, phantasievoll, erschöpfend, abgefahren! An dieser Lebensfreude können wir Germanen uns am besten gleich mehrere Scheiben abschneiden!

2020 Juli - Italien, Dolomiten

Für mich gibt es kaum ein schöneres Gebiet um im Sommer zu fotografieren als die Dolomiten. Im Juli war es einigermassen corona-entspannt, Kameras und Rennrad waren wegen des guten Wetters fast im Dauereinsatz.



2019 August - Nepal, Solu Khumbu

Ein paar Fotos von einer buchstäblich ins Wasser gefallenen 6-wöchigen Trekkingtour durch das Solu Khumbu. Der Monsun war in diesem Jahr leider ausgesprochen heftig, spät und ausdauernd. Ich hatte meinen Schirm viel, viel öfter in der Hand als meine Kameras!

2019 Oktober - Türkei, Istanbul

Seit ein paar Jahren fliege ich immer mit Turkish Airlines nach Asien und jedesmal beim Rückflug fällt mir ein, dass ich doch schon lange mal für ein paar Tage aussteigen wollte. Diesmal hab ich es endlich mal geschafft und war begeistert von dieser interessanten Stadt und ihren ausgesprochen angenehmen Bewohnern!



2019 April - Italien, Rom & Toskana

Der April ist wider Erwarten doch oft etwas zu früh für die Landschaften Mittelitaliens, aber Rom hat alles wieder relativiert. Ein sehr beeindruckender Ort!

2019 Juli - Italien, Südtirol

Irgendwie schleppe ich oft die Tiefdruckgebiete mit mir herum. Oder sie mögen mich, keine Ahnung. Zum Fotografieren ist es meist hervorragend, zum Radfahren eher suboptimal.



2018 November - Italien, Venedig

Ich wollte schon immer mal im November nach Venedig. So schön düster, mit Nebel, aber eben auch ab und zu mal mit Sonne. Hat alles geklappt. Ausser mit der Sonne. Die gab's nur sehr sporadisch.

2019 Februar - Italien, Venedig

Karneval in Venedig, es ist einfach nur schön! Ein besseres Setting als diese morbide Stadt für diese Vielzahl an fantasievollen Kostümen und Masken ist kaum vorstellbar.



2018 Juni - Italien, Südtirol

Ich musste mal wieder mit dem Rad ins Gebirge. Der viele Regen hat das Radfahren zwar wie schon in der Toskana etwas eingeschränkt, für die Fotos war er oft super! Nachdem er vorüber war…

2018 August - Nepal, Upper Mustang und Annapurna

Ich hab die Tour nach Upper Mustang und Naar/Phoo lange vor mir hergeschoben, weil die Permits einfach so teuer sind. Aber jetzt hab ich mich mal überwunden und es hat sich, fotografisch zumindest, voll gelohnt!



2018 Mai - Italien, Toskana

Ich war nun schon das dritte Frühjahr in Folge in der Toskana und es ist einfach immer wieder schön! Obwohl das Wetter diesmal sehr durchwachsen war!

2018 Juni - Italien, Gardasee

Die italienschen Meisterschaften im Bodypainting fanden in Garda am Gardasee statt, das Fotografieren dort ist pure Freude!



2017 Dezember - Thailand, Bangkok

Ein kurzer stop over in Bangkok auf dem Rückweg von Myanmar. Mir war die politische Situation in Myanmar zu unsicher, um direkt nach Rangoon zu fliegen, Bangkok ist ja nur um die Ecke und unababängig davon auch mal sehr interessant für ein paar Tage.

2018 April - Spanien, Barcelona

Der Kurztrip nach Barcelona war eigentlich als Besuch einer Freundin und eine kleine Flucht aus dem kalten und verregneten April in Deutschland gedacht. Kam alles bissl anders, aber die Stadt ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert!



2017 September - Frankreich, Vogesen

Zwei eher kurze Aufenthalte zur Weinlese, die sich fotografisch aber trotzdem sehr gelohnt haben.

2017 November - Myanmar

Ein lang gehegter Traum hat sich erfüllt. Hier eine kleine Auswahl aus den ursprünglich 11.000 Fotos.



2017 Juni - Schweiz

2 Wochen in den Schweizer Alpen mit Rad und Kamera, mit Abstechern ins Allgäu und nach Italien.

2017 Juli - Österreich, Klagenfurt

Für mich war das World Bodypainting Festival das Highlight des Jahres! Obwohl es ja grade mal Juli ist…



2017 Mai - Italien, Toskana

Drei schöne Wochen mit Fahrrad und Kamera.

2017 Juni - Deutschland, Leipzig

Wave-Gotik-Treffen, eine ganz eigene Welt, spannend und phantasievoll.



2016 August - Nepal, Annapurna

Einige Fotos von meiner letzten Nepal-Tour im Herbst 2016 auf dem Annapurna Circuit. Die Monsunzeit hat sich fotografisch als sehr spannend erwiesen.

2017 Februar - Indien, Osten und Norden

Eher ein Kurztrip. Mit 2 Wochen in Kolkata und 2 Wochen in Varanasi wahnsinnig interessant, aber eben auch nicht so ganz unanstrengend.



2016 Februar - Schweiz, Basel

Der Karneval in Basel floss mal wieder mit in meine Vortragsplanung ein, es ist einfach ein Fest, dort fotografieren zu können! Das bei der Chienbäse in Liestal nicht die ganze Stadt abbrennt, ist nur schwer zu verstehen. Trotz sehr präsenter Feuerwehr.

2016 Mai - Italien, Toskana

Das Fotoparadies im Lande des Cappuccino und der Pizza schlechthin! Da noch dazu ganz vieles hervorragend mit dem Fahrrad zu erreichen ist, kann dieses fotografische Thema fast nicht idealer sein für mich.



2015 Juni - Indien, Norden

Eine weitere, von mir zu leitende Fotoreise in Ladakh war schon längere Zeit geplant. Zum Glück war ich wieder fit genug, dies zu tun. Das Highlight dieser Tour war das Klosterfest in Hemis, welches jedes Jahr zu Ehren von Guru Padmasambhava gefeiert wird.

2015 November - Nepal, Solu Khumbu

Nepal war noch schwer getroffen von dem Erdbeben im April, trotzdem waren die Menschen froh, dass mit den Touristen wieder ein wenig Normalität zurückkehrte und auch wieder etwas Geld dorthin floss, wo es am Nötigsten gebraucht wurde. mein Weg führte mich von Tumlingtar ins Solu Khumbu und zurück nach Jiri.



2014 Februar - Indien, Süden und Norden

Diese Reise, bei der ich auf der Suche nach traditionellen Festen anfangs im Süden und dann später im Nordwesten unterwegs war, fing sehr schön und fotografisch ergiebig an, endete aber mit einer schweren Stichverletzung im Krankenhaus. Man sagt ja gerne, dass alles für irgend etwas gut sei, auf diese Erfahrung hätte ich trotzdem gerne verzichtet.

2015 Mai - Indien, Norden

Nach einem ganzen Jahr, welches ich gebraucht habe, um wieder auf die Beine zu kommen, war das mein Versuch, wieder zu dem Indien zurück zu finden, welches mir in all den Jahren so viel Positives beschert hatte. Die Pilgerorte im Garhwal Himal schienen geeignet dafür und haben mir geholfen, den Vorfall vom letzten Jahr ein Stück weiter an den Rand zu schieben.



2013 Juni - Indien, Norden

Wenn es ein Lieblingsgebiet gibt für mich in Indien, dann ist es Ladakh. Dieser Aufenthalt in der buddhistischen Enklave des Vielkulturenstaates fand im Rahmen einer von mir geleiteten Fotoreise statt, die Zeit in Spiti vorher und in Kaschmir danach waren wieder Zeiten mit meinem persönlichen Anspruch an Reisen und Fotografie.

2013 November - Indien, Westen

Ich hatte begonnen, an einem neuen Vortrag über das sich verändernde Indien zu arbeiten und habe auf dieser Reise speziell nach Kontrasten zwischen Tradition und Moderne geschaut. Mumbai war wie geschaffen dafür, mir war oft schleierhaft, wie extremer Wohlstand fast Tür an Tür mit bitterer Armut existieren kann. Und das auch noch relativ friedlich.



2012 Oktober - Nepal, Solu Khumbu und Annapurna

Eine Reise in zwei Teilen. Teil 1 war eine Wanderung von Jiri nach Namche Bazar im Solu Khumbu, Teil 2 eine Umrundung der Annapurna mit dem Mountain Bike. Der Dezember war dafür nicht die beste Wahl, aber letztendlich hat auch die Überquerung des Thorong La auf 5.416 m geklappt. Leider froren die Bremsen da oben ein und ich musste mein Rad auf der anderen Seite wieder runtertragen. Zu doof!

2013 Februar - Indien, Kumbha Mela

Die Kumbha Mela 2013 in Allahabad war eine der ganz bedeutsamen. Zum ersten Mal seit 144 Jahren standen die Sterne wieder so günstig für dieses Fest der indischen Feste. Zwei Wochen inmitten von ca. 100 Millionen Menschen waren alles andere als erholsam, aber extrem spannend und abgefahren. Indien ist schon eine andere Welt mit europäischen Maßstäben, die Kumbha Mela ist aber auch noch mal ne andere Welt mit indischen Maßstäben.



2011 November - Indien, Nordosten und Norden

Ein zweiter Versuch als Reiseleiter. Deutlich entspannter als im Jahr zuvor, aber trotzdem nicht wirklich kompetent. Die Kulturen im Nordosten Indiens sind wahnsinnig interessant und heben sich völlig vom Rest des riesigen Landes ab. Dort mal richtig einzutauchen wäre spannend!

2012 Februar - Schweiz, Basel

Ich bin nicht so der Faschingsfreund, aber der Karneval in Basel scheint schon etwas Besonderes zu sein. Auf Vortragstour in Süddeutschland unterwegs wollte ich mir das nicht entgehen lassen und war ziemlich begeistert von der Phantasie der Eidgenossen.



2010 November - Indien, Nordosten

Mein erster Auftritt als Reiseleiter stand mit fehlenden Kompetenzen und schwierigen politischen Verhältnissen im abgelegenen Nordosten Indiens unter keinem guten Stern. Meine sonstige Art, den Menschen Indiens zu begegnen, konnte ich in diesem Kontext nicht leben und das hat die Tour für mich trotz all dem Luxus nicht wirklich einfach gemacht.

2010 Dezember - Indien, Süden und Osten

Der zweite Teil der Reise, dann wieder auf eigene Faust, war für mich trotz weniger Annehmlichkeiten viel mehr zu geniessen. Von den Stränden Keralas führte die Route über die Südspitze Indiens, Kanyakumari und entlang der Ostküste zurück ins wuselige und spannende Kolkata.



2008 November - Kambodscha

Die Tempel von Angkor Wat wollte ich unbedingt einmal sehen. Trotz der vielen Touristen, von denen ich ja auch einer war, war das einer der beeindruckendsten Orte, die ich je anschauen durfte. Was mich noch mehr beeindruckt und anfangs ein wenig irritiert hat, war die Fröhlichkeit und Herzlichkeit der Menschen, die das Pol Pot Regime überlebt hatten.

2009 Juli - geplatzte Radtour nach Tibet

Der Plan war, mit dem Fahrrad den Karakorum Highway hochzufahren, in Xinyang bei Nacht und Nebel die chinesischen Checkposten zu umfahren und so nicht ganz legal in Tibet einzureisen. Leider musste ich meinen Plan in Kashgar aufgrund einer sehr angespannten innerpolitischen Lage aufgeben und nach Pakistan zurückfahren.



2000 September - Radtour nach Indien

Es wurde wieder mal Zeit, einen Job und die Wohnung zu kündigen. Ich kaufte mir ein altes, gebrauchtes Fahrrad für 120 Mark, fuhr in Richtung Südosten los und war 20 Monate später mit dem selben Fahrrad wieder zurück in Dresden. Dazwischen lagen 35.000 Kilometer, 217.000 Höhenmeter und ein dickes Tagebuch voller Erlebnisse.

2007 Januar - Indien, Westen und Norden

Indien wurde immer interessanter. Und fotogener. Beginn dieser 6-monatigen Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und viel zu Fuß war Mumbai, der Weg führte mich zu vielen der unzähligen Heiligtümer des Landes bis zu den Quellen des Heiligen Ganges weit oben im Garhwal Himal.



1991 September - Australien, Neuseeland, Nepal, Indien

Einige lange Radtouren in Europa und den USA erzeugten nich nur körperliche Fitness, sondern auch steigende Lust, die Welt zu entdecken. 1991 hatte ich dann endlich den Mut, einen sehr gut bezahlten und interessanten Job bei Daimler Benz zu kündigen und damit anzufangen. Schlechte Fotos, aber eine gute Zeit!

1997 November - Indien, Norden

Mein erster Besuch in Indien 1992 war nicht ganz freiwillig und mir war völlig klar, dass ich dort nicht noch mal hin möchte. Aber nachdem die Neugier ein paar Jahre nagen konnte, wollte ich es dann doch noch mal genauer wissen und verbrachte 12 sehr interessante Monate im Nordwesten des Landes. Danach war völlig klar, dass ich dort noch viele Male hin möchte.


Frank Bienewald - Fotografie, Präsentation & Publikation

copyright by frank bienewald - 2021


+49 0178 9310184


Datenschutz Kontakt Impressum